Home arrow Unsere Zucht
Unsere Zucht PDF Drucken E-Mail

 Image     Image     Image

 

Wir züchten nur im kleinen Rahmen Connemaraponys. Da wir sehr darauf bedacht sind, für unsere Lieblinge einen guten Platz zu finden. Auch halten wir unseren Bestand klein um möglichst jedes Pony individuell versorgen und ausbilden zu können, bzw. ausbilden zu lassen. Hier kann ich besonders Anita Hufnagel vom Gestüt Thiergartenhof empfehlen!

Wir züchten bewußt mit alten, bewährten Linien. "Da weiß man was man hat!"

Zuchtgrundlage sind  Stuten die aus bewährten durchgezogenen Linien stammen. Die mit erpropten Hengsten belegt werden. Auf das Risiko von allzu seltenen bzw. selten genutzen Linien lassen wir uns nicht ein. Es gibt immer einen Grund warum eine Linie selten geworden ist!

 Für uns ist es wichtig, dass die Ponys menschenbezogen sind, einen einwandfreien Charakter haben und leicht zu händeln sind. Wir züchten große, kompakte Ponys, auf denen sich auch Erwachsene wohlfühlen.

Besonderen Augenmerk legen wir auf gute, schwungvolle Grundgangarten.

Alle unsere Ponys werden selbstverständlich regelmäßig geimpft, entwurmt und ausgeschnitten.

Auf Turnieren werden sie unsere eigenen Connemaraponys nicht finden. Ich habe einfach nicht die Zeit und den Ehrgeiz um unsere Ponys hier optimal zu präsentieren.

 
Image        Image         Image

Unsere Fohlen wachsen im gemischten Herdenverband auf großen, naturbelassenen Weiden auf. Obwohl sie diese Freiheit genießen dürfen, haben sie viel Kontakt zu Menschen.
Ein paar Tage nach ihrer Geburt bekommen sie für kurze Zeit das erste Mal ein Halfter übergestreift. Auch werden ab diesem Tag in regelmäßigen Abständen ihre Füße hochgehoben, damit sie von klein auf lernen, dass diese Dinge zum Leben dazugehören. Wenn unsere Fohlen ca. 3 Wochen alt sind, binden wir sie das erste Mal für ein paar  Minuten neben ihren Müttern an. In diesem Alter ziehen sie meistens nur kurz am Strick und akzeptieren dann das angebunden sein sehr schnell.

Die meiste Zeit verbringen unsere Jungtiere aber auf schönen großen Weiden mit Hecken und viel Baumbestand. Da können sie vom zeitigen Frühjahr bis zum späten Herbst ihr Leben genießen.
 
  Foto: (c) Grebler
 

Unsere Connemaras leben Sommer wie Winter im Offenstall, von dem sie direkten Zugang zu den Weiden haben. Im Winterhalbjahr sind die Wiesen natürlich tabu, aber sie haben einen großen Paddock.

Wenn genügend Schnee vorhanden ist, dürfen die Ponys auch mal über die Weide fetzen.

 

Image

 

Seit 1995 besitzen wir Connemara Ponys (zuvor waren es Deutsche Reitponys). Es fing mit Laila an. Sie war eine Importstute, die ich bei einem bayerischen Händler entdeckte (leider hatte sie,wie sich später herausstellte, falsche Papiere). Aber ab diesen Zeitpunkt nistete sich der Connemara Pony Virus bei mir ein.

Ich war von der Unkompliziertheit und dem ruhigen Wesen dieser Rasse einfach fasziniert!! 
Da mein Tag mit der Arbeit auf dem Bauernhof eigentlich voll ausgefüllt ist, habe ich gerade mit den Connemara Ponys viel Freude. 
Im Umgang sind sie so brav und einfach zu handhaben, dass es eine wahre Freude ist mit ihnen zu leben. Es ist völlig gleichgültig ob die Ponys jeden Tag oder alle drei Monate bewegt werden. Ich setzte mich drauf und sie gehen, als wäre ich am Vortag das letzte mal mit ihnen geritten! Das ist für mich Entspannung pur nach einem langen, schweren Arbeitstag!

 

 

Image   Image  Image
 
 Image  Image  Image  Image  
 
Image  Image  Image  
 
Image  Image  Image